Center for Leadership and People Management
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Nadja Bürgle

Nadja Bürgle, M.Sc. Psych.

Doktorandin

Kontakt

Aufgabengebiet

Nadja Bürgle ist seit 2018 Doktorandin bei Herrn Prof. Dr. Dieter Frey an der LMU München. Ihr Promotionsvorhaben zu Lebenssinn wird durch ein Promotionsstipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit gefördert. Am Center for Leadership and People Management unterstützt sie den Leiter u.a. bei der Erstellung von Fachbeiträgen und Vorträgen für die Wissenschaft und Praxis. Nadja Bürgle studierte Psychologie (B.Sc. und M.Sc.) mit den Schwerpunkten Wirtschafts-, Organisations- und Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der University of Jyväskylä, Finnland.

Praxistätigkeiten

  • Systemisches Coaching zu Lebenssinn, persönlicher und beruflicher Entwicklung (in Ausbildung, zertifiziert durch die Systemische Gesellschaft)
  • Vorträge (z.B. zu „Sinn in der Arbeit“ im OLG München, „Selbstführung“ auf der Scheyerer Führungskräfteklausur)
  • Förderung des Transfers wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis (z.B. „Psychologie des Misslingens“ in der Sueddeutschen Zeitung, Interviews mit Audible, Publik Forum, ma vie etc.)

Forschungsschwerpunkte

  • Lebenssinn (Schwerpunkte: psychologische Definition, Theorie und Messung von Lebenssinn; Förderung des Sinnerlebens in der Praxis)
  • Gesellschaftsbezogene Themen (z.B. Werte, Normen, Inklusion)

Ausgewählte Publikationen

Bürgle, N., & Frey, D. (in Druck). Der Begriff „Norm“ in der Psychologie. In J. Sautermeister & M. Bobbert (Hrsg.), Handbuch für Ethik und Psychologie. Berlin: Springer.

Bürgle, N., & Frey, D. (in Druck). Der Begriff „Wert“ in der Psychologie. In J. Sautermeister & M. Bobbert (Hrsg.), Handbuch für Ethik und Psychologie. Berlin: Springer.

Frey, D., Bürgle, N., & Uemminghaus, M. (in Druck). Eine Vision exzellenter Lehre: 11 Anforderungen an Dozierende. In D. Frey & M. Uemminghaus (Hrsg.), Innovative Lehre an der Hochschule. Berlin: Springer.

Bürgle, N., & Frey, D. (2020). Bildung als Entstigmatisierung – der sozialpsychologische Zugang. In U. Heimlich & R. Tippelt (Hrsg.), Inklusive Bildung - zwischen Teilhabe, Teilgabe und Teilsein (Buchreihe: Inklusion in Schule und Gesellschaft). Stuttgart: Kohlhammer.

Frey, D. & Bürgle, N. (2020). Die zentrale Frage für 2020 lautet für uns… In R. Rodenstock & N. Sevsay-Tegethoff (Hrsg.), 2020, Der Zukunftsnavigator. Freiburg: Haufe-Lexware.

Frey, D., Bürgle, N., & Wiethe, I. (2020). Psychologie der Märchen. In J. S. de Murillo (Hrsg.), Aufgang 2020, Band 17, Jahrbuch für Denken, Dichten, Kunst. Augsburg: Aufgang Verlag.

Dehe, D., Frey, D., Bürgle, N., & Fischer, P. (2018). Sich selbst führen können: Der Schlüssel zum Erfolg. In T. Riecke-Baulecke (Hrsg.), Das große Handbuch Personal und Führung in der Kita. Köln: Carl Link.

Bürgle, N. (2017). Die Sterntaler von den Gebrüdern Grimm (1819). In D. Frey (Hrsg.), Psychologie der Märchen. München: Springer.

Bürgle, N., & Wittmann, E. (2017)*. Blaubart von Charles Perrault (1697). In D. Frey (Hrsg.), Psychologie der Märchen. München: Springer.

* geteilte Erstautorenschaft


Servicebereich