Center for Leadership and People Management
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelle Publikation: Was motiviert Change Agents zur Gestaltung organisationalen Wandels?

Julia Specht, Angela Kuonath, Daniela Pachler, Silke Weisweiler und Dieter Frey haben gemeinsam einen Forschungsartikel zur Rolle der Motivation von Change Agents, als den aktiven Gestaltern von Veränderungsprozessen, im peer-reviewed Journal of Change Management veröffentlicht.

22.09.2017

Zusammenfassung

Viele geplante Organisationsentwicklungen scheitern. Die Einführung von Change Agents, den Gestaltern organisationalen Wandels, kann jedoch die Organisationsentwicklung fördern. Unklar ist bislang, welche Charakteristika Change Agents erfolgreich machen. In dieser längsschnittlichen Feldstudie untersuchen wir daher die Rolle der Motivation von Change Agents. Dabei nahmen wir an, dass sowohl die intrinsische Motivation als auch die Motivation, anderen zu helfen zum organisationalen Wandel (Aufgabenleistung, Lehrklima) beitragen und dies durch Erfahrung von Bedeutsamkeit bzw. organisationaler Identifikation mediiert wird. Hier knüpfen wir an Forschung an, die die zentrale Rolle von Bedeutsamkeit und Identifikation für einen organisationalen Wandel betont. 51 Universitätslehrende der LMU, die als Change Agents im Rahmen des Multiplikatoren-Programms selbstgesteuerte Projekte zur Förderung universitärer Lehre durchführten, beteiligten sich an 2 Befragungen im Abstand von einem Jahr. Übereinstimmend mit unseren Hypothesen zeigten die Ergebnisse der Regressionsanalysen mit Bootstrapping, dass die intrinsische Motivation über die Erfahrung der Bedeutsamkeit indirekt mit der Aufgabenleistung verbunden war. Des Weiteren war die Motivation, anderen zu helfen über die organisationale Identifikation indirekt mit einem veränderten Lehrklima verbunden. Wir konnten daher zeigen, dass motivierte Change Agents durch das Erleben von gesteigerter Bedeutsamkeit ihrer Aufgaben und gesteigerter organisationaler Identifikation einen Beitrag zur Organisationsentwicklung leisten können. Unsere Ergebnisse tragen zur Forschung zum organisationalen Wandel bei, indem sie die bisher wenig beachtete Rolle der Motivation von Change Agents beleuchten und zentrale Wirkmechanismen erklären. Die Ergebnisse dieser Studie bieten zudem Anhaltspunkte zur Gestaltung des Multiplikatoren-Programms.


Wir bedanken uns bei allen Multiplikatoren, die sich an dieser Studie beteiligt haben!

Publikation

Specht, J., Kuonath, A., Pachler, D., Weisweiler, S., Frey, D. (2017). How Change Agents' Motivation Facilitates Organizational Change: Pathways Through Meaning and Organizational Identification. Journal of Change Management, 1-20.

Weitere Infos hier.